Zahnarztteam
Petra Locklair
Dr. Hubert Jaehrling

Beifanger Weg 1
59379 Selm
Tel. 0259221564
Fax 0259224390

Füllungen

Der Füllungswerkstoff, der unsichtbar, kostenlos und langlebig ist, ist leider noch nicht erfunden. So hat man als Patient beim Thema „Loch im Zahn wie wird es gefüllt die Qual der Wahl. Die früher häufig benutzte Amalgamfüllung wird immer seltener verwendet, da sie optisch auffällig ist und auf den Werkstoff Quecksilber zurückgreift. Immerhin ist die Amalgamfüllung schnell gemacht, langlebig und wird von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt.

Im sichtbaren Bereich werden überwiegend Kunststofffüllungen eingesetzt. Dies Material kann farblich individuell angepasst werden, ist ebenso langlebig wie Amalgam und kommt ganz ohne Metallbestandteile aus. Allerdings ist seine Verarbeitung aufwendiger und die Materialkosten sind höher als bei Amalgam, so dass oftmals eine Zuzahlung von bis zu 50,00€ pro Zahn erforderlich werden kann. Ein noch deutlich höherer Aufwand wird bei Inlays, dass heißt vom Zahntechniker über eine individuelle Zahnabformung hergestellte Füllung betrieben.

Diese indirekten Füllungen werden Inlays genannt und können aus Gold, Kunststoff oder Keramik angefertigt werden. Sie zeichnen sich durch besonders gute Haltbarkeit (Goldinlay) und eine bestechende Ästhetik (Kunststoff- oder Keramikinlay) aus. In unserer Praxis arbeiten wir auch mit dem Cerec System. Hierbei wird Computer unter stützt das Inlay direkt aus einem Keramikblock in der Praxis gefräst.