Zahnarztteam
Petra Locklair
Dr. Hubert Jaehrling

Beifanger Weg 1
59379 Selm
Tel. 0259221564
Fax 0259224390

Parodontologie

Parodontose ist eine bakteriell vermittelte Erkrankung des Zahnhalteappartes (Zahnfleisch und Kieferknochen). Ist dieser so schwer erkrankt, dass die bloße Vorsorge nicht mehr ausreicht muss eine Parodontosebehandlung durchgeführt werden. Hier hilft der PSI –Parodontale Screening Index- zur Aufspürung des Schweregrades der Parodontalerkrankung.

Nach entsprechender Vorbehandlung mit individueller Anleitung zur Mundhygiene werden die bestehenden Zahnfleischtaschen und Wurzeloberflächen mit speziellen Handinstrumenten oder Ultraschallgeräten schonend gereinigt - natürlich mit örtlicher Betäubung! Bei schwereren Erkrankungen wird die Beseitigung der vorhandenen Keime durch spezielle Antibiotika ergänzt. Vor Behandlungsbeginn ist deshalb ein Bakterientest, der durch eine Speichelprobe genommen wird, sinnvoll. Diese Probe wird dann in einem Labor ausgewertet. Ist keine Gabe von Antibiotika notwendig, empfiehlt sich bei tiefen Taschen gegebenenfalls die Applikation des Perio Chips. Dies ist ein antibakteriell wirkender vier mal fünf Millimeter kleiner Chlorhexidin Chip, der schmerzfrei in die entzündete Zahnfleischtasche eingebracht wird. Der Chip löst sich nach sieben bis zehn Tagen vollständig auf und hinterlässt eine keimarme Tasche für 3 Monate.

Ozon

Seit einigen Monaten arbeiten wir mit einer neu entwickelten Ozontherapie, in Zusammenwirkung mit Wasserstoffperoxyd wirkt Ozon in entzündlichen Zahnfleischtaschen als Wunderwaffe, und ist somit in der Lage Parodontose auf schonende, aber sehr wirkungsvolle Art effektiv zu behandeln.